Winterharte Palmen

Trachycarpus-Fortunei-4wg
TOP
 Hanfpalme Nr.4wg                                                       

Höhe mit Topf gemessen  +/- 270 cm.

Stammhöhe  +/-  130 cm.

 Ø Pflanztopf durchmesser +/- 70 cm.
 
   Speditionsversand L
499,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 24 (von insgesamt 38)

Winterharte Palmen: Exotische Schönheit für den Garten

Palmen sind die Klassiker unter den tropischen Pflanzen. Sie verleihen jedem Garten einen exotischen Touch und sorgen für eine mediterrane Atmosphäre. Doch was tun, wenn man in einem Klima lebt, in dem es im Winter kalt wird?

Die gute Nachricht ist, dass es auch winterharte Palmen gibt, die auch in Deutschland und Österreich problemlos im Garten wachsen können. Diese Palmenarten sind bis zu -14 Grad Celsius winterhart und können daher auch in Regionen mit kalten Wintern gepflanzt werden.

Welche Palmenarten sind winterhart?

Zu den bekanntesten winterharten Palmenarten gehören:

  • Zwergpalme (Chamaerops): Diese Palmenart wird nur etwa 6 Meter hoch und ist daher auch für kleinere Gärten geeignet. Sie ist bis zu -8 Grad Celsius winterhart.
  • Chinesische Hanfpalme (Trachycarpus fortunei): Diese Palmenart kann bis zu 10 Meter hoch werden und ist bis zu -12 Grad Celsius winterhart.
  • Honigpalme (Jubaea chilensis): Diese Palmenart ist bis zu -12 Grad Celsius winterhart.

Pflege von winterharten Palmen

Winterharte Palmen benötigen im Sommer einen sonnigen Standort und regelmäßiges Gießen. Im Winter sollte der Standort vor kalten Winden geschützt sein. Bei starkem Frost kann ein Winterschutz angebracht werden.

 

Fazit

Winterharte Palmen sind eine tolle Möglichkeit, um auch in Regionen mit kalten Wintern einen exotischen Touch in den Garten zu bringen. Mit der richtigen Pflege können diese Palmen viele Jahre lang Freude bereiten.